Knuth gehört zu einer Gruppe von Arbeiten zu Sprache und Live-Elektronik. Knuth analysiert den Rhythmus der Sprache und eröffnet verschiedene Möglichkeiten, daraus Klänge zu entwickeln und mit ihnen zu spielen.

Improvisation von Laureline Koenig, Sommer 2015:


Kurt Schwitters' Zahlengedicht *12* gelesen von Joachim Heintz mit Knuth: